W. Schütt GmbH

Die Markenwerkstatt W. Schütt GmbH

Wir über uns (Geschichte)

Man schrieb das Jahr 1870 als ein junger Schmiedegeselle bei einer Firma zunftgemäß seinen  Spruch aufsagte.

„Grüß Gott das Handwerk, Meister und Gesellen, ein fremder Schmied spricht um Arbeit vor“

Unser Schmied bekam eine Anstellung in Wilhelmsburg und bezog seine Wohnung in einem reetgedeckten Haus am Honartsdeicher Weg. Hier wurde er heimisch und legte bald darauf seine Meisterprüfung für das Schmiedehandwerk ab. Bereits im April 1882 machte er sich selbstständig mit einer eigenen kleine Schmiede an der heutigen Georg-Wilhelm-Straße.

Es war der am 5. April 1852 geborene Wilhelm, Carl, Friedrich, Johann Schütt. Somit ist er der Gründer des heutigen Unternehmens.


1882 Firmengründung Huf und Wagenschmiede Schütt“ durch Wilhelm, Carl, Friedrich, Johann Schütt

1911  Übernahme des Betriebes durch Otto Schütt. Einstieg in den Bereich „Fahrzeugbau“  als Firma Otto Schütt & Sohn

1936  Kauf des ersten Schweißgerätes Beginn mit dem Neubau von 3 und 5to Anhängern

1954  Übernimmt Wilhelm Heinrich Schütt den Betrieb seines Vaters

1970  Kauf eines Eckgrundstücks am Stenzelring 28 mit 3.800qm Fläche

1971  Bau einer Reparaturwerkstatt mit Wohnhaus am Stenzelring 28 Ende 1971 erfolgte der Umzug in die neuen Räumlichkeiten

1977  Ein Teil des angrenzenden Grundstücks wurde erworben und die Gesamtfläche auf 7.000qm erweitert

1986  Übernahme des Betriebes durch Wolfram Schütt

1994  Eintritt von Oliver Schütt in die Firma

1998  Einbau einer 16 Meter Fertiggrube inkl. Fahrzeug und Chassisrichtrahmen

2000  Oliver Schütt besteht erfolgreich seine Kfz-Techniker-Meisterprüfung

2001  Eintritt von Matthias Schütt in die Firma

2003  Betriebserweiterung auf ca. 11.000qm und einer zweiten Werkhalle für Reparaturen

2006  Erweiterung der Werkstatt durch eine 16 Meter Fertiggrube inkl. Richtrahmen

2009  Umbau eines Standplatzes in der Werkstatt, wiederum durch eine Fertiggrube

2011  Erneuter Umbau durch eine 34 Meter Fertiggrube für spezielle Lang Auflieger und Kesselbrücken Auflieger

2013  Renovierung der zweiten Werkhalle, Einbau einer Hebebühne für Transporte und Errichtung eines Schulungsraums

2016  Übernahme des Betriebes durch Oliver und Matthias Schütt

2017  Eintritt von Hendrik Schütt in die Fima